6022 km Distanz, davon 4014 km Sondeprrüfung teils auf der klassischen Dakar-Route mit anspruchsvollem Terrain in allen Variationen. Von Monaco über Marokko, dann kurz nach Mauritanien bis nach Senegal mit Ziel am Strand von Dakar.

Africa Eco Race Teaser 2019

Africa Eco Race Teaser 2019 - Le Parcours / The Route


HINWEIS: Mit Anklicken des Videos stellen sie automatisch eine Verbindung zu Youtube/Google her, was einen ungewünschten personenbezogenen Datenaustausch mit sich bringen kann. Weitere Infos unter: www.google.de/privacy


 

1.Tag: Start in Monaco

Africa Eco Race 2019 verifiche a Mentone 29 dicembre


HINWEIS: Mit Anklicken des Videos stellen sie automatisch eine Verbindung zu Youtube/Google her, was einen ungewünschten personenbezogenen Datenaustausch mit sich bringen kann. Weitere Infos unter: www.google.de/privacy


 

1. ETAPPE AER 2019

Africa Eco Race 2019 - Stage 1


HINWEIS: Mit Anklicken des Videos stellen sie automatisch eine Verbindung zu Youtube/Google her, was einen ungewünschten personenbezogenen Datenaustausch mit sich bringen kann. Weitere Infos unter: www.google.de/privacy


 

2. ETAPPE AER 2019

AFRICA ECO RACE 2019 STAGE 2


HINWEIS: Mit Anklicken des Videos stellen sie automatisch eine Verbindung zu Youtube/Google her, was einen ungewünschten personenbezogenen Datenaustausch mit sich bringen kann. Weitere Infos unter: www.google.de/privacy


 

FAHRERSTIMMEN nach der 2. Etappen

Alessandro BOTTURI -- YAMAHA -- ENERGIA 1 SORRISI RALLYE TEAM:  BIKE
Es war eine besondere lange und abwechslungsreiche Wertungsprüfung. Die Navigation war nicht einfach, aber ich habe noch nie so genaue Roadbooks gesehen. Mit Pal Anders verbrachten wir 5 Stunden auf dem Motorrad, um 430 km zurückzulegen. Hinter uns werden heute viele Kollegen leiden, aber es war eine Freude mit ULLEVASTETER zu fahren. Es war eine gute Zusammenarbeit.

Philippe CAVELIUS -- KTM -- CAVELIUS-TEAM:  BIKE
Diese Sonderprüfung war besonders hart. Ein GPS-Problem verursachte erhebliche Prolbe auf dem ersten Teil der Strecke. Trotzdem war es eine Freude in dieser wunderschönen Landschaft zu navigieren und zu fahren. Afrika ist wirklich ein wunderschöner Kontinent und ich bin froh wieder hier zu sein.

Simone AGAZZI -- HONDA -- RS MOTO HONDA RACING TEAM:  BIKE
Heute war die Wertungsprüfung außergewöhnlich. Es war eine Mischung von allem: Ausdauer, Cross, Dünen, loses Gestein. Ein wahrer Genuss. Auf der anderen Seite war die Navigation überhaupt nicht einfach, aber wenn man dem Roadbook genau folgt ist alles okay.

Yves FROMONT -- Buggy TAREK -- Team FROMONT:  CARS
Nach einem komplizierten ersten Tag haben wir es heute besser gemacht. Wir haben 15 Minuten verloren, nachdem wir uns auf dem Plateau des Atlas verfranzt haben. Unsere Erfahrung half uns schließlich dabei keinen Fahrfehler zu machen und es endete recht gut. Das Rennen ist ON und Dakar ist noch weit entfernt.

Elisabete JACINTO -- MAN -- TEAM BIO RITMO:  LKW
Wir haben uns ernsthaft an der Spitze einer Düne festgefahren, was uns 30 Minuten „Freischaufeln“ einbrachte. Aber das ist Teil des Spiels. Ich bin sehr zufrieden mit der Entwicklung meines Trucks. Ich hoffe wirklich, dass wir so weitermachen und die schlechten Erinnerungen der beiden letzten Jahre beim AFRICA ECO RACE vergessen werden.

Die AER-Route 2019

Bilder: Africa Eco Race

Weitere Infos unter: AFRICARACE