DAKAR 2020: Entry list all classes, Route / Stages, Preeprolog 2.0 – Starterlisten aller Klassen, Route/Etappen, Pre-Prolog 2.0 – VIDEO!

Die Route der 42. Ausgabe der Dakar, die am 5. Januar 2020 in Jeddah startet und zwölf Etappen später in Qiddiyah nahe der saudischen Hauptstadt Riad endet, verspricht einiges an Abenteuer. Bei einer Gesamtdistanz von fast 7.900 km treten die Teilnehmer auf über 5.000 km Sonderprüfungen an. Neben der neuen unbekannten Herausforderung in Form der saudi-arabischen Dünen, die in der zweiten Hälfte der Rallye vorgestellt werden, führt die erste Hälfte der Dakar die Teams durch ein Labyrinth an bestehenden Strecken, auf denen hervorragende Navigationsfähigkeiten unerlässlich sind.

Der Kontinentwechsel wird mit Regeländerungen einhergehen, die darauf abzielen den Grundprinzipien der Rallye-Raid treu zu bleiben. Dies soll weiterhin ermöglichen, dass Amateuren unterinander fighten können, aber auch mit den Profis an der Spitzen auf den Stages in Kontakt kommen. Die neuen Roadbooks und die neuen Marathonetappen werden dazu beitragen diese Lücken auf Grund der massiven Leistungsunterschiede zu schließen – es wird spannend!

Dakar History - Chapter 1 & 2 - Dakar 2020


HINWEIS: Mit Anklicken des Videos stellen sie automatisch eine Verbindung zu Youtube/Google her, was einen ungewünschten personenbezogenen Datenaustausch mit sich bringen kann. Weitere Infos unter: www.google.de/privacy


 

Die offizielle Startliste für die Dakar 2020 umfasst 351 Fahrzeuge (gegenüber 334 im Jahr 2019): 170 Motorräder und Quads, 134 Autos und SSVs sowie 47 Lastwagen.

Deutsche Teilnehmer – DAKAR 2020

  • BIKES: Sebstian Bühler – Lebt aktuell in Portugal und hat die 2019er Ausgabe der Portalegre 500 gewonnen – 32
  • CARS: Andrea Peterhansel (ehe. Mayer) – Bahrain JCW X-Raid Team auf Mini als Co-Pilotin – 302
  • CARS: Timo Gottschalk – Orlen X-Raid Team auf Mini als Co-Pilotin – 303
  • CARS: Walcher Markus / Henschel Tobias – Walcher Racing Team – 356
  • UTV: Fischer Annett – C.A.T. Racing Yamaha als Co-Pilotin – 421
  • UTV: Henken Stefan – South Racing Can-Am als co Pilot – 449
  • TRUCKS: Behringer / Henken / ? – South Racing MAN – 515
  • TRUCKS: Striebe / Echter / ? – South Racing MAN – 538

Streckenverlauf / Route – Dakar 2020

Dakar 2020 - Streckenverlauf Stages

 

Chapter 3 - Dakar 2020


HINWEIS: Mit Anklicken des Videos stellen sie automatisch eine Verbindung zu Youtube/Google her, was einen ungewünschten personenbezogenen Datenaustausch mit sich bringen kann. Weitere Infos unter: www.google.de/privacy


 

CARS – Starterlisten / Entry List – Dakar 2020

Dakar 2020 - Startling list Cars_1
Dakar 2020 - Startling list Cars_2

 

BIKES/QUADS – Starterlisten / Entry List – Dakar 2020

Dakar 2020 - Startling list Bikes_1
Dakar 2020 - Startling list Bikes_2
Dakar 2020 - Startling list Bikes_3
Dakar 2020 - Startling list Bikes_4

 

UTV – Starterlisten / Entry List – Dakar 2020

Dakar 2020 - Startling list UTV_1

 

DAKAR PREPROLOG 2.0 in Holland

Dakar PreProloog Road 2 Dakar 2020 START84 Autosport Magazine


HINWEIS: Mit Anklicken des Videos stellen sie automatisch eine Verbindung zu Youtube/Google her, was einen ungewünschten personenbezogenen Datenaustausch mit sich bringen kann. Weitere Infos unter: www.google.de/privacy


 

TRUCKS – Starterlisten / Entry List – Dakar 2020

Dakar 2020 - Startling list Trucks_1

The route of the 42nd edition of the Dakar, which will start in Jeddah on 5 January 2020 and conclude 12 stages later in Qiddiyah near the Saudi capital of Riyadh, was announced this morning at the Arab World Institute in Paris. With an overall distance close to 7,900km, the competitors will battle over 5,000km of special stages. In addition to discovering the Saudi Arabian dunes, which will be featured in the second-half of the rally, the first-half of the Dakar will take the crews through a labyrinth of tracks where navigation skills will be essential.
The change of continent will come with rule changes aimed to stay true to the founding principles of the rally raid, a discipline that allows amateurs to rub shoulders and sometimes battle with professionals. The new roadbooks and the new marathon stages will help reduce the gaps.

The official entry list for the 2020 Dakar includes 351 vehicles (vs 334 in 2019): 170 bikes and quads, 134 cars and SSVs and 47 trucks.

 

Quelle / Source: ASO, Dakar